Die Wahl in Berlin …

Berliner Gestalten

… steht unmittelbar bevor und mit dieser auch die „Verschönerung“ unserer Straßen, in Form von extrem einfallslosen steuerfinanzierten Werbeplakaten. Müsste man nach dem Aussehen der zur Verfügung stehenden Abgeordneten wählen, wäre ich eindeutig Wahlverweigerer.

Zumindest regen doch einige Plakate in ihrer wahrscheinlich so nicht gewollten Aussage doch zum schmunzeln an. Für die Zukunft würde ich mir aber schon nicht nur Einfallsreichtum bei den Wahlversprechen, sondern auch bei der Aufmachung der Plakate wünschen, wenn ich sie denn schon mitbezahlen muss.

VN:F [1.9.20_1166]
War der Beitrag ok? Dann gib ein paar Sterne.
Bewertung: 0.0 / 5 (0 Bewertungen abgegeben)

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Na Stephan, zumindest Lucy Redler (WASG-Spitzenkanditatin) sollte doch dazu führen den „optischen“ Wahlboykott nochmal zu überdenken…

Schreibe einen Kommentar