Samsung zahlt Patentstrafe in bar?

Das wäre ja ne abgefahrene Geschichte und eigentlich möchte man sie auch glauben. Aber wie manch andere bin auch ich eher der Meinung, dass diese Meldung ein Hoax ist.

Zum Hintergrund – Samsung unterlag Apple in einem Patentrechtsstreit und soll nun 1,05 Milliarden Dollar an Apple zahlen. Die Art und Weise, wie das Geld an den Empfänger zu gehen hat, wurde im Urteil nicht geregelt, so dass Samsung diesbezüglich versucht, das Beste aus der Situation zu machen.

Gerüchteweise sollen die Koreaner LKW´s gechartet haben und 20 Milliarden 5 Cent Stücken bei Apple vorbeichauffiert und auf deren Gelände abgekippt haben. Warum das eigentlich nicht stimmen kann, hat Ludmilla in ihrem Blog mal kurz vorgerechnet.

Um eine Milliarde zu bezahlen, bräuchte es 20 Milliarden 5-Cent-Münzen. Eine amerikanische 5-Cent-Münze wiegt witzigerweise exakt 5 Gramm. Die Trucks müssten also ein Gesamtgewicht von 100 Millionen Kilogramm oder 100 000 Tonnen tragen. Nehmen wir grob an, dass wirklich schwere LKWs eingesetzt wurden und nehmen wir weiterhin großzügigerweise an, dass jeder Truck 40 Tonnen Last transportieren kann, dann bräuchte es mind. 2500 schwere LKws um diese schiere Masse an Kleingeld durch die Gegend zu kutschieren.

Weiterhin würden die LKW´s aneinandergereiht eine Strecke von knapp 45 km Länge ergeben (vorausgetzt jeder LKW wäre um die 18 Meter lang, was schon ein ganz schöner Schuh ist). Und auch nicht zu vernachlässigen wäre, wo bekomme ich heutzutage auf die Schnelle 20 Milliarden 5 Cent Stücke her?

Aber glauben möchte man es schon.

VN:F [1.9.20_1166]
War der Beitrag ok? Dann gib ein paar Sterne.
Bewertung: 0.0 / 5 (0 Bewertungen abgegeben)

Schreibe einen Kommentar