Es weihnachtet (fast) sehr…

Zumindest sollte dies, nach einem kritischen Blick auf meinen Kalender, derzeit durchaus der Fall sein. Aber eigentlich macht man sich eher Gedanken darüber, ob es sich lohnt, die Shorts bis zum Sommer einzumotten.

Heute morgen dann der erste Anflug von winterlichen Umgebungstemperaturen. Und wenn ich denn mit dem Auto gefahren wäre, hätte ich auch kratzen müssen. Und glücklicherweise habe ich meinen Sohn überredet, doch seine warme Jacke einzupacken.
Und glücklicherweise musste er sie mindestens einmal in dieser Woche anziehen, so dass mir am Ende der Woche der typische Siehste-Satz erspart bleibt (eigentlich könnte ich den ja mal heute Abend sagen).
Und glücklicherweise hat mein Kollege heute in seinem „Weihnachtskalender“ (was muss das für ein Ding sein) einen Wunderweihnachtsbaum, den wir natürlich gleich in unserem Büro aufgestellt haben.

Wer jetzt wunder denkt …. boah Weihnachtsbaum aufstellen, wat ne Arbeit…, den kann ich beruhigen. Das Wort aufstellen wird der ganzen 3-Minuten Aktion nicht ganz gerecht, denn das Teil ist nur 15 cm groß nach eben durchgeführter Messung genau 13 cm.

Auf jeden Fall hat es dieses Bäumchen wohl in sich, wenn man dem Beipackzettel Glauben schenken darf, denn das bis dato eher an einen Sauren-Regen-Baum erinnernde Gerippe, soll innerhalb von 12 Stunden zu wahrer Pracht heranwachsen. Dies werden wir natürlich prüfen und entsprechende Beweisbilder anfertigen.

Hier also unser Baumstatus:

VN:F [1.9.20_1166]
War der Beitrag ok? Dann gib ein paar Sterne.
Bewertung: 0.0 / 5 (0 Bewertungen abgegeben)

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Genial!!! Wo gibt’s denn sowas? Auch haben will…so einen bekomm ich grad noch ins Gepäck ;o)
    Bin gespannt auf weitere Bilder!
    By the way, ich suche grade nach nem neuen blog Namen, haste Lust mal mit zu voten auf meiner Site? Der Link ist links oben inner sidebar.
    LG von der auch immer noch warmen Ostseeküste.

Schreibe einen Kommentar