Wer kennt es nicht…

das Schild, welches eine Grünanlage markiert. Klar kein Thema – gesehen auf jeden Fall schon mal. Wer weiß aber so richtig was sich dahinter verbirgt? RICHTIG … dieses Schild zeigt an, ab jetzt betreten Sie eine Grünanlage.

Bei dem Wort Grünanlage hat jeder von uns in gewisser Weise ein Bild vor Augen – sicherlich alle ein etwas anderes, aber ich denke in den Grundzügen werden diese Bilder übereinstimmen. Wie darf man eine Grünanlage benutzen? Klar auch dafür haben wir in Deutschland ganz klare Anweisungen und zwar im Grünanlagengesetz § 6 „Benutzung der Anlagen“:

Öffentliche Grün- und Erholungsanlagen dürfen nur so benutzt werden, wie es sich aus der Natur der einzelnen Anlage und ihrer Zweckbestimmung ergibt. Die Benutzung muß schonend erfolgen, so daß Anpflanzungen und Ausstattungen nicht beschädigt, verschmutzt oder anderweitig beeinträchtigt und andere Anlagenbesucher nicht gefährdet oder unzumutbar gestört werden.

Dort geht auch draus hervor, dass verboten ist:

… öffentliche Grün- und Erholungsanlagen mit Kraftfahrzeugen, außer Krankenfahrstühlen, zu befahren oder diese oder Anhänger dort abzustellen.

Dies steht aber leider nur dort und ich kann mich nicht entsinnen, dieses Schild der Fahrschule erklärt bekommen zu haben. Aber der gesunde Menschenverstand, gepaart mit dem Auge für schöne Natur, würde natürlich nicht auf die Idee kommen, in einer Grünanlage zu parken.

Es sei denn, sie sieht aus wie diese:

Wenn man nun schon seit ca. 5 Jahren dort parkt und dies mit Einwohner zusammen, die das seit 20 Jahren tun, denkt man sich natürlich nichts böses dabei. Bis eines Tages das Ordnungsamt besagtes Schild aufhängt und Knöllchen verteilt.

Ok nicht schön und man fügt sich ja, wie bei mittlerweile vielem in Deutschland.

ABER WAS ICH EINE RIESENSAUEREI FINDE… ist, dass das förmlich nach Abzocke schreit. Kein Mensch stellt bei dieser Strasse den Zusammenhang zu einer Grünanlage her. Auch weiß doch keiner was dieses Schild bedeutet. Dann sollen sie doch Parkverbotsschilder aufstellen, damit man sich dort nicht hinstellt. Aber irgendwie muss ja das Geld in die Kassen kommen.

Soooooo… das wollte ich mir einfach mal von der Seele schreiben. Vielen Dank für Eurer „zulesen“.

P.S.: Verdammte Scheiße….und das bei dieser Parkplatzsituation in Berlin.

VN:F [1.9.20_1166]
War der Beitrag ok? Dann gib ein paar Sterne.
Bewertung: 0.0 / 5 (0 Bewertungen abgegeben)

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ist diese Geschichte jetzt wirklich wahr? Das kann ich gar nicht glauben. Das ist doch eine stinknormale Straße, oder nicht? Aber das Ordnungsamt ist ja immer wieder kreativ beim Geld eintreiben

  2. Hallo Micha,

    Danke für Deinen Kommentar. Ja die Geschichte ist wirklich wahr, liegt aber nun auch schon ein paar Jahre zurück. Mittlerweile wurde diese „Straße“ so umgebaut, dass dort rein praktisch schon kein parken mehr möglich ist.

Schreibe einen Kommentar