Fit für einen guten Zweck

Fit für einen guten Zweck

Mein Blognachbar Carsten aus Bremerhaven zeigt wieder einmal durch eine tolle Aktion, was durch Kommunikation innerhalb der Blogosphäre alles möglich ist. Für seine soziale Ader ist er ja unter den Bloggern schon bekannt, aber mit dieser Aktion setzt er der dem Ganzen die wohlverdiente Krone auf.

In einigen Monaten will er seine Angebetete Nadine ehelichen und das soll natürlich in einem gestählten Körper mit schmuckem Anzug passieren. Dem gegenüber steht der innere Schweinehund, der ja bei uns allen schon mal die Grenze zwischen Wunsch und Umsetzung gezogen hat. In Zusammenarbeit mit McFit hat er deshalb eine Vereinbarung „ausgehandelt“, die nicht nur seinem Körper, sondern auch bedürftigen und anderen fitnessorientierten Menschen zugute kommt.

Was ist nun Bestandteil dieser Vereinbarung? McFit erarbeitet für Caschy einen Ernährungs- und Trainingsplan, den er innerhalb der nächsten 6 Wochen mindestens 3 mal pro Woche durchziehen muss. Hält er dies durch, dann spendet McFit 5.000 Euro an das Kinderprojekt Arche in Hellersdorf. Das für sich genommen ist schon ne tolle Sache. Aber es geht noch weiter. McFit legt für 25 Leute noch Trainingsfreikarten für einen Zeitraum von 6 Wochen drauf. Sofern sich mehr als 25 Leute bei Caschy melden (einfach per Mail Name, Geburtsdatum und gewünschtes Studio an Caschy melden), entscheidet das Los. Unter den 25 Ausgelosten werden dann zusätzlich noch 1 Jahresabo, 3x 3-Monats-Abos und 6x Beauty-Bags verlost.

Und damit ist noch nicht Schluss. Zusätzlich verlost notebokesbilliger.de (Caschys Arbeitgeber) unter den 25 „Glücklichen“ eine Nintendo Wii.

Wie ich finde eine Superaktion, die eigentlich nur Gewinner hat. Meine Unterstützung hat er auf jeden Fall und sei es „nur“ in der verbalen Anfeuerung per Twitter.

Gestern war er übrigens schon fleißig trainieren.

Die allumfänglichen Informationen zu der Aktion findet ihr hier.

VN:F [1.9.20_1166]
War der Beitrag ok? Dann gib ein paar Sterne.
Bewertung: 0.0 / 5 (0 Bewertungen abgegeben)

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar