Warum ein Weblog?

Bei Wikipedia steht zum Thema Weblog:

„Ein Weblog (Kunstwort aus ‘Web’ und ‘Logbuch’), üblicherweise einfach nur Blog genannt, ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Neue Einträge stehen an oberster Stelle, ältere folgen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge.

In einem typischen Weblog hält ein Autor (der Blogger) seine ‘Surftour’ durch das Internet fest, indem er zu besuchten Seiten einen Eintrag schreibt. Es gibt aber auch Weblogs, in denen ein Autor Artikel zu einem bestimmten Thema veröffentlicht. (…) Viele Einträge bestehen aus Einträgen anderer Weblogs oder beziehen sich auf diese, so dass Weblogs untereinander stark vernetzt sind. Die Gesamtheit aller Weblogs bildet die Blogosphäre. (..) Weblogs sind vergleichbar mit Newslettern oder Kolumnen, jedoch persönlicher (…) Im Idealfall reagieren Weblogs schneller auf Trends oder bieten weiterführende Informationen bzw. Links zu bestimmten Themen.“

Ok, so weit zur Theorie…
Im weitesten Sinne könnte man also ein Weblog auch als „Tagebuch“ oder besser noch als „öffentliches Tagebuch“ bezeichnen. Warum also diesen Trend nicht nutzen, um auf einfache Art und Weise Freunde, Bekannte und Verwandte an persönlichen Dingen teilhaben zu lassen?!
Und genau dies ist meine Intention – Texte, Fotos und Informationen zu Themen die mir wichtig erscheinen für ALLE.

Für alle, die Spaß dran haben, mich kennen oder mich kennenlernen wollen.

Also – Viel Spaß !!!!!!!!!!!!!!

Nachtrag:
Robert hat es in seinem Blog Basic Thinking auf den Punkt gebracht und beantwortet alle Fragen, die mir in irgend einer Weise auch schon mal gestellt wurden. Also warum das Rad oder in diesem Fall die Antworten, nochmal neu erdenken?
Danke Robert

Kleiner köstlicher Auszug:

13. warum bloggst du?
… “ich schreibe aus dem gleichen grund ins internet, warum hunde sich die eier lecken: ich kann es.” …