Multisites unter WordPress 3.0

In der neuen Version von WordPress (3.0) gibt es nun auch die Möglichkeit, unter einer WordPressinstallation mehrere Blogs zu verwalten. Um dieses Future nutzen zu können sind einige Vorarbeiten nötig, die ich im folgenden kurz beschreiben möchte.

Anpassung der wp-config.php

Damit der entsprechende Eintrag unter „Werkzeuge“ in eurer WordPressadministration auftaucht, muss in der wp-config.php der folgende Eintrag untergebracht werden.

define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

Wichtig dabei ist, dass dies noch vor dem folgenden php-Kommentar erfolgt.

/* That's all, stop editing! Happy blogging. */

Die editierte wp.config.php wird dann auf euren Webspace hochgeladen. Anschließend findet ihr im Adminbereich unter dem Punkt „Werkzeuge“ den Eintrag „Blog-Netzwerk„.

Nach Klick auf diesen Eintrag, erhaltet ihr eine Anleitung zum erstellen eines Netzwerkes für mehrere Blogs. Sollte diese Anleitung in englisch sein, so müsst ihr die Datei /wp-content/languages/ms-de_DE.mo in den entsprechenden Ordner auf euren Webspace hoch laden. Damit werden auch die entsprechenden Konfigurationsmenüs später in deutsch dargestellt.

Alles weitere wird auf der Anleitungsseite beschrieben. Ihr müsst nochmal an die wp-config.php ran und den auf der Anleitungsseite dargestellten Code dort rein kopieren. Ich habe dies unter die oben dargestellte Anweisung kopiert.

Anpassung der .htaccess

Jetzt muss noch die .htaccess angepasst werden. Auch dies ist in der Anleitung beschrieben. Einfach den dort angegeben Code in die .htaccess kopieren, speichern und hochladen.

Erstellung des Ordners blogs.dir

Zum Schluss muss noch der Ordner blogs.dir unter /wp-content/ auf eurem Webspace erstellt werden. Dieser Ordner muss beschreibbar sein. Das heißt, dass die Dateiberechtigung entsprechend festgelegt wird.

So, das wars auch schon. In eurem Adminbereich ist nun oberhalb des Dashboards ein neuer Navigationspunkt hinzugekommen – „Blog-Netzwerk“. Über diesen könnt ihr die entsprechenden Konfigurationen vornehmen.

VN:F [1.9.20_1166]
War der Beitrag ok? Dann gib ein paar Sterne.
Bewertung: 0.0 / 5 (0 Bewertungen abgegeben)

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr interessant! Bin auch schon 3.0 user, aber das wusste ich noch nicht.
    Wenn man mehrere Blogs laufen hat, sind die dann weiterhin unter den jeweiligen Domainnamen erreichbar, teilen sich jedoch EINE WordPressinstallation?

  2. Hallo Lieblingsaustralierin ,

    da hast Du eine sehr interessante Frage aufgeworfen, die anfänglich meinen Blog etwas aus der Bahn geworfen hat.

    Im Grunde wird bei der Anlage des Blognetzwerkes ja die STandarddomain des Blog als Basis genommen. Ich habe 2 Domains, die auf den Blog verweisen (www.stelev.de und http://www.couchgelaber.de). Nach der Installation des Blognetzwerkes war aber mein Blog unter http://www.couchgelaber.de nicht mehr erreichbar, da für WordPress nur http://www.stelev.de eingerichtet war.

    Ich habe bei Aufruf von http://www.couchgelaber.de immer nur den Hinweis erhalten, dass dieser Blog noch nicht existiert und ob ich ihn anlegen möchte, was dann aber dazu führt, das eine Subdomain der Gestalt couchgelaber.stelev.de angelegt wird.

    Im Grunde habe ich es so gelöst, dass ich unter den Einstellungen des Blog-Netzwerkes die Registrierungsmöglichkeit auf „Registrierung ist deaktiviert“ gestellt habe und in der config.php folgendes untergebracht habe define( 'NOBLOGREDIRECT', 'http://www.stelev.de' );.

    Das führt dazu, dass bei Aufruf einer nichtregistrierten Blogdomain automatisch die Standarddomain aufgerufen wird.

    Find ich so noch nicht so schön, aber ich hoffe da noch eine andere Lösung zu finden.

    Aber im Grund hast Du recht, dass sich von mehreren Blogs eine WordPressinstallation geteilt wird.

    Liebe Grüße nach Australien (wahrscheinlich schlagen wir euch derzeit Hitzemäig)

  3. Ich erinnere mich, dass es da ein Plugin gab, welches das Mapping übernimmt. Zudem war wohl auch die Änderung eines Eintrag in der DB möglich. Momentan warte ich aber noch bei dieser Geschichte, weil das Google XML Sitemaps-Plugin noch nicht mit dem Multisite-Feature kompatibel ist.

  4. @realloc: Danke für Deinen Kommentar – wir danken uns jetzt gegenseitig

    Ich hatte gehofft über diese Geschichte auch meinen Testblog verwalten zu können. Derzeit betreibe ich ihn in einer separaten Installation. Aber mehr bringt mir das auch nicht. Ich werde es möglicherweise wieder entfernen, da momentan die Nachteile für meine Installation überwiegen, zumal ich auch vor hatte Dein besagtes Plugin zu nutzen.

    Danke für den Tipp.

Schreibe einen Kommentar